Werbung auf Italien-Forum.info

Italien Urlaub mit ADRIALIN

Über uns

Italien Forum
Webmaster
Sehr geehrte Gäste,
Italien gehört zu den schönsten Urlaubsländern Europas. Neben einer wunderschönen Vielfalt an Landschaften, Stränden und der italienischen Mentalität hat Italien aber auch seine ganz privaten Geschichten. Und diese schönen Eindrücke sollen über das Forum weitergegeben und ver?ffenlicht werden. Jeder hat die Möglichket, seine privaten Beiträge bekannt zu geben.
Viel Spass mit dem neuen Italien Forum...:-)

Werbung auf Italien-Forum.info

Kalabrien Urlaub Italien

Schon ein erster Blick auf die Landkarte genügt, um zu erahnen, was Kalabrien alles zu bieten hat. Von zwei Meeren umspült hält die schmale Landzunge eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bereit, die die Region zwischen Sohle und Spann des Stiefels gleichermaßen zu einem interessanten sowie abwechslungsreichen Reiseziel macht. Wer die Spitze des italienischen Stiefels bereist, dem sind nicht nur viele Sonnenstunden sicher, sondern den erwarten zudem eine Fülle von Naturschönheiten und kulturellen Schätzen.

Küste
Am Tyrrhenischen und Ionischen Meer führen viele Orte geradezu ein Doppelleben: Die historischen, charmanten Altstädte liegen meist im Gebirge in sichererem Abstand zu den einst von Piraten heimgesuchten Küsten, während die Badezentren in günstiger Lage direkt am Meer zu finden sind. Wer die Schönheit der 780 Kilometer langen kalabresischen Küste vor Augen hat, den verwundert es kaum, dass 85 Prozent der zwei Millionen Bewohner der Region nicht allein aus verkehrstechnischen Gründen in Küstennähe wohnen. Es sind die weitläufigen Bilderbuchstrände und abgeschiedenen Buchten, die in Kalabrien noch nicht einmal im August übervölkert sind und die Kalabrien so zu einem wahren Dorado für sonnenhungrige Urlauber machen. Die südliche Sonne und das milde Klima garantieren eine ausgedehnte Badesaison, die in Kalabrien vom Frühjahr bis in den Herbst reicht.

Landesinnere
Kalabrien ist ein vorwiegend gebirgiges Land. Den Norden beherrscht das mächtige Massiv des Monte Pollino, dann folgen die weitflächige Sila, die Serre und der Aspromonte, der südlichste Zipfel des Apennins. Überrascht entdeckt der Reisende, der sich von den Badeorten der Küste ins Landesinnere aufmacht, die ausgedehnten Wälder der Region. Bei gutem Wetter warten die Berggipfel mit einer weiteren Attraktion auf und geben einen einzigartigen Panoramablick auf das Tyrrhenische und Ionische Meer frei.

Kultur
Bauwerke in einem homogenen Stil fehlen in Kalabrien weitgehend. Grund dafür ist der häufige Wechsel der herrschenden Mächte. Römer, Byzantiner, Normannen und die spanischen Bourbonen erweiterten bestehende Bauten und hinterließen so eindrucksreiche Zeugnisse ihrer Kulturen. Zeugnisse der Antike sind in nicht nur zahlreichen Ausgrabungsstätten zu finden. Auch das Archäologische Museum in Reggio Calabria zeigt mit den Kriegern von Riace zwei Bronzeskulpturen, die die Bedeutung der Region in der Antike bezeugen. Aus der Zeit der byzantinischen Herrschaft sind einige intakte Kirchen erhalten. Im 11. Jahrhundert brachten die Normannen die Romanik aus der Normandie, wie ebenfalls zahlreiche Kirchenbauten eindrucksvoll beweisen.

Aktivurlaub
Wassersportler finden hier ein wahres Paradies. Klares Wasser zweier Meere erlaubt erlebnisreiche Tauchgänge und Skipper erwarten bei konstanten Winden abwechslungsreiche Törns mit stetig wechselnden Impressionen. Eine Herausforderung der besonderen Art stellt die Umschiffung der Stiefelspitze dar. Mit knapp zweitausend Liegeplätzen ist Kalabrien gut für Freizeitkapitäne gerüstet. Aber auch im Hinterland finden sportlich Ambitionierte jede Menge Möglichkeiten, sich den unterschiedlichsten Herausforderungen zu stellen. Gelegenheit zum Canyoning bietet der Raganello im Pollino-Massiv, der sich über 13 Kilometer durch einen Canyon zieht. Im Nationalpark Pollino macht der Lao ganzjährig jedem Alpenfluss Konkurrenz und fordert zu Rafting-Touren oder Kajakfahrten geradezu heraus. Auch Skifahren ist in Kalabrien vor allem in der Hochebene der Sila möglich. Neben Skipisten gibt es auch viele Kilometer Loipen für den Langlauf, und Bobpisten und Eislaufbahnen runden das Angebot für Wintersportler ab. Dass Kalabrien dank seiner drei Nationalparks und den Naturschutzgebieten zudem ein faszinierendes Gebiet für ausgedehnte Wanderungen, Trekkingtouren und Ausflüge hoch zu Ross ist, versteht sich von selbst.

Küche
Eine Reise nach Kalabrien ist auch gleichzeitig eine kulinarische Entdeckungsreise. So vielfältig wie der Landstrich zeigt sich das gastronomische Angebot. Während im gebirgigen Hinterland vor allem deftige Hausmannskost auf den Tisch kommt, wird an der Küste eher leichte, mediterrane Kost serviert. So sind im Hinterland vor allem die fantasievollen Pilzgerichte und die würzigen Käse- und Wurstspezialitäten empfehlenswert. Entlang der Küche sind Fischgerichte die Protagonisten einer jeden Mahlzeit. Zudem ist die kalabresische Küche reich an Gemüsesorten, die gedünstet, gegrillt oder frittiert als Beilage gereicht werden. Köstliche Süßspeisen bilden einen gelungenen Abschluss einer jeden Speisefolge. In Kalabrien wurde übrigens das so beliebte Tartufo-Eis kreiert, eine Sünde, die süß in Erinnerung bleibt. Zu einem guten Essen gehört selbstredend auch ein leckerer Wein. Ungezählte Sonnenstunden bieten günstigste Voraussetzungen für den Weinanbau, so dass die kalabresische Weinkarte selbst anspruchsvolle Gaumen zufrieden stellen kann.

Feste
Im vom katholischen Glauben geprägten Kalabrien sind die Patronatsfeste die jeweiligen Höhepunkte im Veranstaltungskalender eines Jahres. Ausgelassenes feiern und religiöse Inbrunst schließen hier einander nicht aus, und fast immer gehören ein bunter Markt sowie Aufführungen und Umzüge traditioneller Volksgruppen mit zu den Feierlichkeiten. Charakteristisch und einen Besuch wert sind die Prozessionen aufwendig geschmückter, illuminierter Boote entlang der Küste. Weitere herausragende Ereignisse sind die Veranstaltungen in der Karwoche und wie überall in Italien der 15. August. Im Sommer stehen Musikveranstaltungen unter freiem Himmel wie das Festival Mediterraneo dei due Mari in Altomonte oder das internationale Jazzfestival Rumori Mediterranei am Strand von Rocella Ionica auf dem Programm. Ende Juli öffnet sich Cosenza Rhythmen aus aller Welt. San Giuseppe Rock lockt im Vorfeld mit Gratiskonzerten. Gegen Herbst stehen anlässlich verschiedener sagre – Erntedankfeste - lokaltypische kulinarische Produkte im Mittelpunkt. Auch hier sind Besucher immer herzlich willkommen und werden Spontan zum Essen und Trinken eingeladen.

Anreise
Wenngleich Kalabrien im äußersten Süden der Apenninenhalbinsel liegt, ist die Region über ein gut ausgebautes Autobahnnetz bequem zu erreichen. Bahnreisende finden von allen großen deutschen Bahnhöfen Zugverbindungen nach Kalabrien. Neben den Chartergesellschaften wird Kalabrien auch von Alitalia über Mailand und Rom angeflogen. Zudem bietet Condor Flüge nach Kalabrien an. Seit Dezember 2004 fliegt JetX ab Hamburg und Berlin über Bologna nach Reggio Calabria. Zahlreiche namhafte deutsche Reiseveranstalter bieten Urlaubsmöglichkeiten in Kalabrien an, darunter u.a. TUI, Dertour, Thomas Cook, Studiosus, Wolters, Interhome und natürlich FTI als Kalabrienspezialist, der seine Gäste 2005 in 20 Direktflügen von Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die Carrier Germania und Austrian Airlines nach Lamezia Terme bringt.
Entdecken auch Sie Italien mit uns!

Quelle: www.enit.it

 
Entdecken Sie die Toskana!
Italien Forum - Bibione Urlaub Sonne, Strand, das Meer mit einer Küstenlänge von 140 Kilometern, eine wunderbare hügelige mediterrane Landschaft, kulinarische Gaumenfreuden und freundliche Gastgeber - das ist die Toskana. Allein der Name dieser beliebten italienischen Region zaubert bei vielen ein Lächeln ins Gesicht, verbinden wir doch gleich liebliche Landschaftsbilder mit sanften Zypressen bestandenen Hügeln in mildem Sonnenlicht und zahlreiche Kunststädte mit Museen voll von den kunsthistorisch bedeutendsten Werken.
Mehr Informationen...
 
Sardinien - die Perle Italiens!
Italien Forum - Venedig Urlaub Berge, ebenen, flüsse, küsten - Man findet auf Sardinien einige der schönsten Sandstrände des Mittelmeers. Am bekanntesten ist sicherlich die Costa Smeralda, mit Ihren einzigartigen kleinen Sandstränden inmitten vielfältiger Felsformationen, die die Buchten begrenzen. Nicht weniger faszinierend sind die bizarren Granitbuchten der Gallura im Nordosten, aber auch die Tauchgründe und Surfspots rund um die Insel werden von Kennern seit langer Zeit geschätzt. Aber überzeugen Sie sich einfach selbst davon...
Mehr Informationen...
 
Alle Regionen in Italien:


Größere Kartenansicht